Kommunikations- und
Informationszentrum
Gesundheit und Medizin

Patienten stark machen
Qualität der Beratung entwickeln

Patientenberatung, die falsche Informationen gibt oder nur tröstet statt zu stärken, nutzt den Rat Suchenden nichts. Wir dokumentieren deshalb jede einzelne Beratung und entwickeln unsere Beratungsqualität kontinuierlich fort. Durch Recherche aktueller Informationen und durch regelmäßige Fortbildungen unserer MitarbeiterInnen.

Aus unserer Sicht muss Patientenberatung darüber hinaus die Missstände, die die Einzelnen aufzeigen, auswerten und in die Politik und die Institutionen tragen, damit die Gesundheitsversorgung verbessert wird. Dafür stehen wir ein.

Der gesundheitsladen köln ist deshalb Mitglied in mehreren Patientenberatungsorganisationen:

1989 wurde die Bundesarbeitsgemeinschaft der PatientInnenstellen  (BAGP) gegründet. Die PatientenberaterInnen, die sich dort treffen entwickeln verbindliche Beratungsstandards, geben gemeinsame Patienteninformationen aus und machen Lobbyarbeit für Patientenrechte und andere Themen. Die BAGP ist außerdem nach dem V. Sozialgesetzbuch §140f anerkannte Patientenvertretungsorganisation.

2001 wurden die Krankenkassen von der rot-grünen Bundesregierung verpflichtet, für Unabhängige Patientenberatung und ihre wissenschaftliche Begleitung 5,1 Mio. € bereit zu stellen. In der ersten Förderphase bis Mitte 2005 bekam die BAGP als eigenständiges Verbundkonzept eine Förderung. Nach der wissenschaftlichen Auswertung der ersten Phase beschlossen die Spitzenverbände der Krankenkassen (heute: der Spitzenverband Bund) nur noch einen Verbund zu fördern. Die BAGP schloss sich daraufhin mit dem SoVD Niedersachsen und dem SoVD Berlin/ Brandenburg zusammen und gründete den Verbund unabhängige Patientenberatung e.V. (VuP) , bis heute einer von drei Gesellschaftern der UPD gGmbH i.L.

Mit dem Jahreswechsel 2015/16 endete die Förderung der Krankenkasse für die alten Träger der UPD. Dem privatwirtschaftlichen Anbieter Sanvartis wurden die Rechte an der und die Fördermittel für die "U"PD übergeben. Viele Menschen aus der Öffentlichkeit und der Politik halten dies nun nicht mehr für unabhängig.

 

Hilfsmittel

Neu: Hilfsmittelbroschüre zum download (ca.1,5 MB) klicken Sie bitte hier

Medikamente

Was sie selbst tun können, um Ihre Medikamente sicher und sinnvoll einzunehmen erfahren Sie hier .

UPD ab 2016 in anderen Händen!

Der Spitzenverband der gesetzlichen Krankenkassen hat entschieden, die Unabhängige Patientenberatung (UPD) ab 2016 an die Sanvartis GmbH zu übergeben. Das Unternehmen bietet Callcenterdienste für viele verschiedene Krankenkassen an.  Mehr dazu (hier)