AG Feinstaub in der Region Köln

Es gibt eine breite Palette von krebserregenden Stoffen, die wir aus der Umwelt aufnehmen. Das Projekt PUMONA (Präventive Umweltonkologische Agentur für die Region Köln) konzentriert sich zunächst auf die Gefahren durch Feinstaub und Stickoxide, weil hier die Handlungsdefizite der Präventionsträger besonders erschreckend sind. Die winzig kleinen unsichtbaren Feinstäube mit der Partikelgröße PM10 und 2,5 dringen bis in die Bronchien und Lungenbläschen vor, noch kleinere sogar bis in die Blutbahnen und in die inneren Organe. Sie sind stark gesundheitsgefährdend und oft krebserregend. Das Projekt PUMONA verfolgt folgende Ziele:

  • Information, Kommunikation, Supervision, Sammlung, Übersetzung und Veröffentlichung von aktuellen Forschungsergebnissen
  • Vernetzung mit gesetzlichen Krankenkassen, Berufsgenossenschaften und zuständigen Behörden sowie Umweltverbänden, NGOs, Patienten-Vertretungen und Gewerkschaften
  • Entwicklung von wirksamen Präventionskonzepten unter Berücksichtigung von besonderen Gefährdungslagen (Kleinkinder, Schwangere)
  • selbstorganisierte Feinstaubmessungen in der Region Köln und an bisher ausgeblendeten Groß- Emittenten rund um Tagebaue im Rheinischen Braunkohlerevier in Kooperation mit http://luftdaten.info

Weitere Informationen unter:

http://koeln.maps.luftdaten.info

Ihr Ansprechpartner:
Christian Döring
Telefon: 01573 526 3682
Mail: sd@air88.de